Kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht. Jetzt ist mein Blog schon ein Jahr alt. Darauf bin ich schon ein wenig stolz 🙂

Wie habe ich geschwitzt, als ich als Schreibneuling vor einem Jahr mit meinem Blog startete und in die Bloggersphäre eintauchte.

Eine Entscheidung und ein neuer Weg sind immer eine Chance und bringen Risiken mit sich. Wie es ausgeht, ist am Anfang immer ungewiss. Es gibt aber nur eine Möglichkeit, herauszufinden, ob dieser Weg der richtige ist: Du muss ihn beschreiten.

Das habe ich getan. Als ich vor einem Jahr endlich meine ersten Artikel veröffentlichte, fühlte ich mich wie bei meinem ersten grossen Wettkampf vor Publikum.

Ich spürte die Vorfreude, nach der Vorbereitung und dem Training endlich da zu sein. Natürlich war ich nervös und angespannt. Schliesslich wusste ich nicht, wie das Publikum reagieren würde. Das zeigte mir, dass ich in Wettkampfstimmung war. Ohne Spannung wäre es nichts geworden. 😉

Dir geht es bestimmt nicht anders, wenn du am Start eines Wettkampfs stehst. Die Nervosität und das Lampenfieber gehören dazu.

Das hat auch einen besonderen Reiz. Oder?

Lustigerweise erlebe ich das immer wieder, wenn ich einen neuen Artikel schreibe und veröffentliche. Dabei gehen mir Dinge durch den Kopf wie:

  • Ist er gut genug?
  • Bringt er dir einen Nutzen?
  • Ist es für dich einfach und verständlich?
  • Etc.

Ich möchte dir etwas bieten.

Ein Jahr danach

Heute, ein Jahr später, bin ich sehr glücklich, dass ich den Mut aufgebracht habe, mit meinem Blog zu starten. Das hat mich mehr Überwindung gekostet, als du dir vorstellen kannst.

Du hast als Leser sehr viel dazu dazu beigetragen, dass dieser Blog lebt und gedeiht. Dafür danke ich dir ganz herzlich!

Ohne dich hätte der Blog kein Leben.

Deine Kommentare, die persönlichen Rückmeldungen und die tollen Mails machen mir viel Freude und motivieren mich immer wieder aufs Neue, meine Erfahrungen und Tipps an dich weiterzugeben.

Ich freue mich sehr, wenn dich meine Arbeit weiterbringt.

Zum Geburtstag meines Blogs hat mich interessiert, welche Beiträge am besten angekommen sind – das Ergebnis möchte ich gerne mit dir teilen, denn vielleicht kennst du den einen oder anderen „Top-Artikel“ ja noch nicht 🙂 Dir und den anderen Lesern haben die folgenden am besten gefallen:

Am häufigsten geliked

  1. 15 Experten können nicht irren: Warum Nachwuchstrainer die heimlichen Stars sind
  2. 10 deutsche und ein Schweizer Blog, von denen du profitieren kannst
  3. Das Geheimnis meiner Artikelbilder und wer dahintersteckt
  4. Nur persönliche Stärke führt zum Erfolg: 14 Experten sagen dir, worauf es ankommt
  5. Das Geheimnis deiner Motive und warum du sie kennen solltest

Am häufigsten gelesen

  1. Nur persönliche Stärke führt zum Erfolg: 14 Experten sagen dir, worauf es ankommt
  2. Liebster Award: Fluch oder Segen?
  3. 15 Experten können nicht irren: Warum Nachwuchstrainer die heimlichen Stars sind
  4. Wie du die Signale deines Unbewussten einfach erkennst
  5. 33 Regeln für garantierten Misserfolg und warum sie niemand beachtet

Im letzten Jahr habe ich auch den einen oder anderen Gastartikel geschrieben, mich an Round-up-Posts und Blogparaden beteiligt sowie einen Artikel in einem Magazin geschrieben.

Besonders habe ich mich gefreut, dass ich einen Gastartikel für den Oberaffen Vladislav Melnik auf dem dem affenblog.de schreiben konnte.

Es geht weiter

Mir geht es nicht anders als jedem Sportler, der voll dabei ist. Ich mache meine Arbeit gerne und bin mit Herzblut dabei.

Ich hoffe, dass meine Freude auch bei dir ankommt!

[BBSocial]The only way to do great work is to love what you do![/BBSocial]

Damit ich mich weiterentwickeln und ein höheres Niveau erreichen kann, darf ich dazulernen, trainieren und neue Sachen ausprobieren.

Zukünftig möchte ich mehr Gastartikel schreiben, meinen Schreibstil weiterentwickeln und auch in dem einen oder anderen Magazin veröffentlichen. Vielleicht wird es in Zukunft auch die eine oder andere Zusammenarbeit geben. Einiges steht im Moment noch in den Sternen.

Wie du schon mitbekommen hast, arbeite ich auch an einem Online-Kurs für dich. Ich freue mich schon darauf, damit immer dann für dich da sein zu können, wenn es dir passt.

Da einige meiner Leser nicht so gerne lesen, werde ich in diesem Jahr auch einen Podcast starten. Du hast richtig gelesen, Gordon. 😉

Und dann habe ich noch andere Ideen. Da ich dazu neige, mich in Ideengewittern zu verlieren und die Umsetzung zu vergessen, werde ich Schritt für Schritt vorwärts gehen und eins nach dem anderen in Angriff nehmen und bei Bedarf Korrekturen anbringen.

Dabei kommst auch du ins Spiel. Die eigenen Ideen finden wir immer supertoll. Nur geht es hier nicht um mich, sondern um dich.

Du bist die Hauptperson auf meinem Blog. Dir möchte ich etwas bieten!

Deswegen: Schreib mir doch bitte in den Kommentaren, bei welchen Themen du dir Unterstützung wünschst, wozu du gerne mehr wissen würdest oder vor welchen (mentalen) Herausforderungen du in deinem Sport stehst. Es gibt auch etwas zu gewinnen (siehe unten)!

Danke, danke, danke!

Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich im letzten Jahr tatkräftig unterstützt haben. Sei es mit Ideen, Know-how oder auf andere Art. Ich habe euch viel zu verdanken. Ganz alleine hätte ich das nicht geschafft.

Auch als Einzelsportler ist man ohne Team und ein funktionierendes Umfeld zum Scheitern verurteilt.

Ein RIESIGES Dankeschön gilt auch dir. Danke, dass du mich als Leser begleitest, meine Artikel teilst und damit auch andere Athleten, Trainer und Eltern unterstützt.

Ich freue mich sehr, wenn du dich weiterhin mit mir und anderen Sportbegeisterten austauschst und Artikel kommentierst und verbreitest.

Davon lebt die Gemeinschaft – von der Interaktion und dem Austausch.

Geschenke für dich

Weil mein Blog heute Geburtstag hat, gibt es für dich Geschenke zu gewinnen.

1. Preis: Online-Kurs „Nutze deine Möglichkeiten!“

2.–3. Preis: Ein „Jubis“-Bild (A4) von meinem Zeichner Thomas Alwin Müller. Du gibst das Thema vor. Er setzt es um.

4.–10. Preis: Je 5 Postkarten „Nutze deine Möglichkeiten!“

Nutze deine Möglichkeiten!

Was musst du tun, um zu gewinnen?

Ganz einfach.

Schreibe mir bis zum 29. April 2016 einen Kommentar zu diesem Beitrag oder eine E-Mail.

Erzähle mir darin von deiner grössten Herausforderung bei der Ausübung deines Sports und welche Themen dich als Athlet, Trainer oder Sportlereltern besonders interessieren.

Unter allen Einsendern verlose ich dann die Preise. So, und nun bin ich gespannt auf deine Themenvorschläge und deine grösste Herausforderung.

Ich wünsche dir viel Glück!

Nutze deine Möglichkeiten!

Martin

PS: Ich bin übrigens der Meinung, dass man gemeinsam weiter kommt.
PPS: Und dennoch seinen eigenen Weg gehen muss.

 

​Grundkurs Autogenes Training: ​​​jederzeit reflexartig entspannen